Unsere Ziele

Über den Tag hinaus

Unser Programm ist uns wichtig, und zwar über den (Wahl-)Tag hinaus. Wie soll sich Dettingen-Wallhausen und wie soll sich unsere Stadt weiterentwickeln? Welche Trends wollen wir unterstützen? Und gibt es Fehler, die wir vermeiden wollen? Antworten darauf geben unsere Wahlprogramme für den Ortschaftsrat und für den Gemeinderat der Stadt Konstanz.

Wahlprogramme sind Richtschnur für unser Handeln. Daran lassen wir uns gerne messen, vor und nach einer Wahl. Unsere Programme entstehen nicht im stillen Kämmerlein, sondern im kritischen Dialog mit allen Bürgern. Daher freuen wir uns jederzeit über Ihre Stellungnahme und Meinungsäußerung.

Für ein lebendiges Dorf brauchen wir ein aktives Gemeindeleben. Daher fordern wir:

  • Ein vielseitiges Vereins- und Kulturleben, das durch die Stadt Konstanz ideell und finanziell gefördert wird
  • Aufwertung des Ortskerns, z. B. Umgestaltung und Erweiterung des Geländes vor dem alten Schulhaus mit Öffnung zur Allensbacher Straße und Schulweg
  • Abbau der vielen kleinen und großen Barrieren im öffentlichen Raum für Menschen mit Behinderungen, z. B. Bushaltestellen, Straßenüberwege und neues Baugebiet
  • Barrierefreies Wohnen für Menschen mit Behinderung
  • Eine altengerechte und betreute Wohnanlage für Senioren auf dem Gelände Dorfplatz, damit sich alle Generationen in Dettingen-Wallhausen sicher und wohlfühlen können

Unter dem Motto „Starke Teilorte in einem starken Konstanz“ wollen wir die kommunale Infrastruktur in unserem Teilort erhalten und weiter verbessern. Unabdingbar hierfür sind für uns:

  • Eine aktive Gewerbepolitik – Aktivierung von leerstehenden Gewerbe­flächen
  • Eine bürgernahe und fachkundige Ortsverwaltung erhalten
  • Einen flexibel und unkompliziert arbeitenden Bauhof vor Ort erhalten
  • Den Wertstoffhof, als eine Maßnahme des Umweltschutzes erhalten
  • Die Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs für Wallhausen sichern (Dorfladen)
  • Weiterhin eine stationäre Poststelle

Aufgrund der zentralen Lage auf dem Bodanrück und der Orientierung zur Stadt Konstanz muss eine gute Verkehrsverbindung sichergestellt sein. Die Verkehrsinfrastruktur in alle Richtungen muss ausgebaut werden. Wir fordern daher Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr und eine Stärkung der umweltfreundlichen Verkehrswege:

  • Die Kapazität des Platzangebotes in den Bussen muss zu Stoßzeiten erhöht werden
  • Der Fahrplan des Anrufsammeltaxis nach Allensbach muss erweitert werden. Insbesondere in den Morgen- und Abendstunden sind weitere Kurse anzubieten
  • Die Schülertickets des Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) müssen auch auf der Linie des Anrufsammeltaxis gelten
  • Die Schiffsverbindung Wallhausen – Überlingen ist unbedingt zu erhalten. Spätkurse für Pendler und Wochenendkurse für Ver­an­staltungen sind wünschenswert
  • Im Radwegenetz finden sich noch viele Lücken und Sicherheitsrisiken, diese müssen beseitigt werden. Eine sichere Verkehrsführung für Radfahrer durch die Ortsdurchfahrten, z. B. Wallhausen und Langenrainer Straße
  • Kreisverkehr am Kreuz
  • Verkehrsberuhigung am Ortseingang Konstanzerstraße von Wollmatingen herkommend

Unser Dorf ist familienfreundlich und bietet Kindern und Jugendlichen einen schönen Platz zum Aufwachsen. Auch hier muss angepasst und verbessert werden, wir fordern daher:

  • Erhalt der Schule in Dettingen und ihr Ausbau zur Ganztagesschule
  • Ein am Bedarf orientiertes Ganztagesangebot für Kinder unter 3 Jahren – Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Eine Neukonzeption der Kinderspielmöglichkeiten, sowie deren Ausbau zu Begegnungsstätten für Jung und Alt, z. B. Bolzplatz
  • Die Aufstockung der finanziellen Mittel für einen Jugendtreff
  • Pflege und Erhalt der Sportstätten
  • Erweiterung des Parkplatzangebotes an der Sportanlage Allensbacher Straße
  • Anbau einer Gymnastikhalle an die Kapitän-Romer-Halle

Wir stehen den Baugebieten aufgeschlossen aber auch anspruchsvoll gegenüber. Deshalb fordern wir:

  • Eine ortsübliche Bebauung
  • Moderne zukunftsweisende Energiekonzepte, z. B. Geothermie, Blockheizkraftwerk
  • Erhaltung von bestehenden Sport- und Freizeiteinrichtungen, z. B. Tennis-, Bolzplatz
  • Kinderfreundliche Baugebiete, mit einem zeitgemäßen Spielplatzkonzept
  • Ausreichend Frei- und Grünflächen